De l‘indépendance de la justice – Une comparaison européenne

Go to menu
Date début: dimanche 18 mai 2014
Date fin: vendredi 23 mai 2014
Catégorie: Pratiques Professionnelles, Questions de société
Lieu: Wustrau
Pays: Allemagne
Organisateur: Deutsche Richterakademie
Partenaire:
Langue(s): Anglais, Allemand
Niveau de formation: Débutant
Public cible: Cours destinés aux juges et procureurs
Participants(EJTN): 5
Contact: Ms Wiebke Hildebrandt
Contact e-mail:
Contact téléphone: +49 (0) 30 18 580 96 71

Description du cours

This conference addresses judges from all branches of jurisdiction, from other EU Member States as well. The judiciary constitutes the autonomous third power and is made up of independent judges. This conference focuses on the question of what institutional conditions must exist to preserve this independence. There will also be discussions on the degree to which the organisation of the court administration – the structures of which are currently being re-evaluated in many countries – affects the realisation of this constitutional principle. In addition, eminent judges from England, France, Italy, Spain and other European countries will elucidate the judicial profession, the organisation of the court system, as well as historical and especially current developments within the justice system in their own countries, and will discuss these topics with the participants from a comparative point of view.
Most presentations will be held in English. Thus, participants should have a good command of English.

 


Inscription

application to Mrs. Wiebke Hildebrandt,
Federal Ministry of Justice, Mohrenstraße 37, 10117 Berlin, Germany
e-mail: hildebrandt-wi@bmj.bund.de
telephon: +49 (0) 30 18 580 - 96 71


Transport

Die Tagung wendet sich an Richterinnen und Richter aller Gerichtsbarkeiten sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, auch aus dem europäischen Ausland.
Die Rechtsprechung ist als eigenständige dritte Gewalt konstituiert und unabhängigen Richtern anvertraut. Welcher institutionellen Voraussetzungen die Wahrung dieser Unabhängigkeit bedarf, ist Gegenstand der Veranstaltung. Hierbei wird auch erörtert, welchen Einfluss die Organisation der Gerichtsverwaltung, deren Strukturen zurzeit vielerorts überprüft werden, auf die Verwirklichung dieses Verfassungsprinzips hat. Darüber hinaus werden Richterpersönlichkeiten aus England, Frankreich, Italien, Spanien und/oder anderen europäischen Ländern das Richterbild, die Gerichtsorganisation, historische und vor allem aktuelle Entwicklungen der Justiz in ihren jeweiligen Heimatstaaten erläutern und mit den Teilnehmenden systemvergleichend diskutieren.
Die Vorträge werden überwiegend in englischer Sprache gehalten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten daher die englische Sprache sicher beherrschen.


Hébergement

will be provided by the German Judicial Academy
no extra booking required


Repas

54 Euro per person/day for full board and accommodation